Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

de:home:assistenz:robot:bewegung

BEWEGUNGSVERFOLGUNG

Dies ist ein Projekt von Idris Benzakour und Abdelhak Laghzaoui.

Gesellschaftlicher Hintergrund

Der Anzahl der Ältere Personen steigt in Deutschland. Nach den aktuellen Statistiken des Statistischen Bundesamtes von 2006 beträgt 2009 der Anteil der Senioren an der deutschen Gesamtbevölkerung 20,31%. Laut Berechnungen der OECD wird bis zum Jahr 2050 der Seniorenanteil in Deutschland auf über 30 Prozent steigen. Rund 65% der Deutschen befürchten, dass sie sich im Alter die Betreuung in einem Pflegeheim nicht leisten können.

Tabelle 1: Personen mit erhöhtem Krankheits- und Pflegerisiko nach Altersgruppen, von 2005 bis 2050, Quelle: Statistisches Bundesamt, 2006

In 2030 könnten bereits eine halbe Million Pflegekräfte fehlen, in 2050 könnten über vier Millionen Menschen pflegebedürftig sein. Wird die gegenwärtige Entwicklung einfach fortgeschrieben, würden 800 000 zusätzliche Heimplätze benötigt.

Ein Ausweg könnte der Einsatz intelligentes Roboters, der den raren menschlichen Pflegekräften immer mehr Routinearbeiten abnehmen können.

Das Thema der Masterarbeit ist das Entwickeln einer Technik, die die Begleitung des Roboters für eine ältere Person ermöglicht. Dieser Einsatz ist der wichtigste und schwierigste Schritt, für die Entwicklung eines Assistenz-Roboters. Dadurch wird auch die Barrierefreiheit für die bedürftigen Personen stark unterstützt.

Assistenz-Roboter Demo Videos

de/home/assistenz/robot/bewegung.txt · Zuletzt geändert: 2014/11/24 14:04 (Externe Bearbeitung)