Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

de:home:openday

(Das Bild zeigt die Studierenden G.al Rozami und V.Hiller bei der Vorstellung ihrer Masterthesen zum BaSysroboter)

BASYS OPEN DAY 25.Januar 2013

Nach zwei Jahren Unterbrechung konnten der interdisziplinäre Masterstudiengang BaSys (Barrierefreie Systeme) erstmalig wieder einen 'Open Day' anbieten. Trotz großer Belastung durch das laufende Semester und den Prüfungen gleichsam vor Augen fanden sich Studierende, Professoren, und Alumni zusammen, um einen attraktiven Einblick in BaSys zu geben.

In einer Mischung aus Projektvorstellungen, Kurzvorträgen und Infoständen wurde kurzweilig über verschiedene Aspekte von BaSys informiert.

Projektvorstellungen

Ein Erstsemester Team berichtete von ihrem Projekt zur Lernunterstützung für (autistische) Kinder mit Hilfe eines Tablet Computers und einem eigens entwickelten Lernspiel. Ein Drittsemester Team (B.Schmidt) berichtete über Experimente zum Thema 'Automatische Emotionserkennung durch Sprachanalyse' im Verbund mit Experimenten zur Beeinflussung von Emotionen durch Raumgestaltung (Dieses Team hatte sich ursprünglich inspirieren lassen durch die Frage, ob man depressiven Menschen dadurch helfen kann, dass man die Wohnung entsprechend der Gemütslage automatisch ändert). Ein anderes Erstsemester Team berichtete von seinem Projekt 'Help Me', in dem Senioren mit altersbedingten Seheinschränkungen beim Navigieren in der Stadt durch ein spezielles Programm auf einem Tablet-Computer geholfen wird. Eine Sonderstellung nahm die Präsentation von A.Pluemmer, einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin von BaSys, ein. Sie berichtete von einem interdisziplinären Projekt zum Bad der Zukunft, bei dem mehrere Studiengänge beteiligt waren sowie externe Kooperationspartner.

Masterthesen, Alumni

Zwei aktuelle Masterthesen (G. al Rozami, V.Hiller) hatten die Steuerung des BaSys-Roboters durch Spracherkennung und Positionierung im Raum mittels QR-Codes verbessert. Ein anderer BaSysabsolvent (M.Struwe) berichtete von seinem Dissertationsprojekt zum Thema 'Biologisch motivierte Objekterkennung' (Firma Honda und Universität Bielefeldt). Analog berichteten zwei andere Absolventinnen (Karner, Smeaton) von ihren Dissertationsprojekten im Bereich Case Management (die Analyse der Hilfeszenarien nach einem Schlaganfall). Herr Mess berichtete von seiner Masterthese zum Thema 'Unterstützung für Senioren mit altersbedingten Seheinschränkungen', das er in enger Kooperation mit der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinerte bearbeitet hatte. Abschließend gab M.v.Brackel noch einen interessanten Einblick in ihre abgeschlossene Masterthese zum Thema 'Hilfsmitteleinsatz bei Morbus Parkinson'.

Infostände

Parallel zu den Projektvorstellungen gab es noch unterschiedliche Infostände und Ausstellungen. Herr Bittorf informierte z.B. über eine öffentliche Experimentierplattform für lernende Systeme. Ein Team aus dem dritten Semester zeigte den Prototyp ihres barrierefreien Schrankes; S.Becker bot eine Videopräsentation zum Thema 'Barriefreiheit in der Stadt' an, die sie mit Studierenden aus dem Studium Generale erstellt hatte. Ein anderes Projektteam aus dem ersten Semester informierte über ihre Arbeiten zum „Barrierefreien Supermarkt“. Eine Architektin, Frau A.Werner präsentierte ihren Entwurf einer 'Grundschule für Seheingeschränkte Kinder'.

Zukunft

So reichhaltig diese Themen erscheinen mögen, sie bilden nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Themenspektrum, der in BaSys bearbeitet wird. Obwohl schon im 8.Jahr des Bestehens ist der interdisziplinäre Masterstudiengang BaSys immer noch der einzige Studiengang dieser Art in Deutschland. Für die Zukunft hat sich der Studiengang auch noch viele spannende Projekte vorgenommen. Die nächste Gelegenheit, sich direkt zu informieren, wird der nächste BaSys Open Day sein, am Freitag 28.Juni 2013.

de/home/openday.txt · Zuletzt geändert: 2014/11/24 13:20 (Externe Bearbeitung)